Schaumburg schnürt wieder die Laufschuhe

Laufserie des Jahres 2013 startet / Laufpässe erhältlich / Auftakt macht der Sparkassen-Bückeberg-Lauf am Sonntag


Los geht es also mit dem Lauf, der durch die be­wal­de­ten Hänge des Bücke­ber­ges bei Obern­wöhren führt. Ein ganz an­de­res Stre­cken­pro­fil bie­tet der Fried­rich-Wisch­hö­fer-Lauf des TuS Nie­dern­wöhren. Die Teil­neh­mer die­ses Laufs wet­zen am 20. April durch die Feld­mark rund um das Nie­dern­wöhre­ner Sport­gelän­de, müs­sen da­bei an­ders als in Obern­wöhren so gut wie keine Stei­gung ü­ber­win­den. Ähn­li­ches gilt für den BMW-Ef­fi­cient-Dy­na­mics-Lauf der vom TuS Jahn Lind­horst und dem Becke­dor­fer SV am 18. Mai ge­mein­sam aus­ge­rich­tet wird. Es geht durch die Fel­der zwi­schen Lind­horst und Becke­dorf. Der Lauf wird zum drit­ten Mal aus­ge­rich­tet, ist zum zwei­ten Mal Teil der Laufse­rie. Es folgt am 8. Juni der Kur­par­klauf in Bad Nenn­dorf. Im Kur­park ge­hen knackige Stei­gun­gen in die Bei­ne. Ver­an­stal­ter ist die Ski­ge­mein­schaft Nord­schaum­burg. Der Rin­tel­ner Volks­bank-Lauf ist da­ge­gen ein klas­si­scher Stadt­lauf. Er führt am 16. Juni durch die Alt­stadt und ü­ber die Wallan­la­gen. Am 23. Juni fällt der Start­schuss für den Ohn­dor­fer Volks­lauf. Der MTV Ohn­dorf bie­tet eine hüb­sche Stre­cke durch Flur und Wald. Am 30. Au­gust wer­den die Sport­ler in der Stadt­hä­ger Alt­stadt ak­tiv. Der vom VfL Stadt­ha­gen ge­mein­sam mit dem Sport­haus Kreft or­ga­ni­sierte Ger­hard-Jas­ter-Lauf star­tet und en­det auf dem Markt­platz. Die Stre­cke führt ü­ber die Wallan­la­gen. Am 6. Ok­to­ber star­tet der Bruno-Petzke-Lauf in Bücke­burg, eben­falls auf dem Markt­platz. Or­ga­ni­siert von Five Fri­ends Events geht es durch das Schloss-Tor ent­lang an den his­to­ri­schen Ge­bäu­den der Re­si­denz­stadt. Die Laufse­rie be­schließt am 19. Ok­to­ber der Bar­ba­ros­sa­lauf in Obern­kir­chen. Der MTV Obern­kir­chen rich­tet die­sen Lauf den Bücke­berg hin­auf zum zwei­ten Mal aus, erst­mals ist er Teil der Schaum­bur­ger Laufse­rie. Die Zahl der Läufe bleibt da­mit wie im Vor­jahr bei neun, der Bar­ba­rossa-Lauf er­setzt so­zu­sa­gen den "Lauf um die lange Wan­d" in Luh­den.

­Die Lauf­pässe für die Schaum­bur­ger Laufse­rie sind bei den ein­zel­nen Läu­fen, bei den Ge­schäfts­stel­len der Spar­kasse Schaum­burg, bei In­ter­sport Kreft und den Schaum­bur­ger Nach­rich­ten er­hält­lich. Wer bei min­des­tens vier der neun Läufe star­tet, nimmt an der Ab­schluss­ver­an­stal­tung samt Preis­ver­lo­sung am 13. No­vem­ber in der Spar­kasse Stadt­ha­gen teil. Ü­ber die von der Spar­kas­se, In­ter­sport Kreft und den Schaum­bur­ger Nach­rich­ten prä­sen­tier­ten Laufse­rie so­wie die ein­zel­nen Läufe in­for­miert auch die In­ter­netseite ww­w.schaum­bur­ger-laufse­rie.­de. Joa­chim Beh­rens von der Spar­kasse und Jo­chen Kreft von In­ter­sport Kreft be­ton­ten, dass die ein­zel­nen Läufe ihre Ei­genstän­dig­keit be­hal­ten sol­len. Ziel sei es, die Läu­fer von ei­nem Lauf zum an­de­ren zu mo­ti­vie­ren und so die Teil­neh­mer­zah­len ins­ge­samt zu er­höhen und den Brei­ten­sport zu för­dern.­Fo­to: bb / ar­chiv bb


Quelle: Schaumburger Wochenblatt